Habanera

Große Fahrt in kleinen Schritten

Die “kleine” Habanera

kroatien-2004-80-marina-veruda-nach-starkwindsegeln-05.jpgUnsere erste Habanera ist eine Bavaria 32. Sie kam 2003 ins Wasser und läuft seitdem als Charteryacht in Kroatien, Marina Veruda bei Pula. Wir wollten in kleinen Schritten ausprobieren, ob uns das Leben auf dem Wasser gefällt. Und das natürlich mit einem möglichst kleinen finanziellen Risiko. Das Verchartern der Habanera befreite uns von laufenden Kosten und nötiger Wartungsarbeit. Jedes Jahr segelten wir mehrere Wochen, mal mit Freunden, meist alleine.

Natürliche wäre diese Habanera sehr klein, um auf Dauer darauf zu leben. Vor 30 oder 40 Jahren hätten sich die Segler wahrscheinlich um ein Schiff dieser Bauart, Größe und Ausrüstung gerissen.

Die Habanera ist ganz einfach ausgerüstet, für unbeschwertes Segeln in Küstennähe. Dazu gehören konkret eine Rollfock, eine Rollgroß, eine elektrische Ankerwinsch, ein Schlauchboot und ein Außenborder.

Die Inneneinrichtung ist wie bei allen Schiffen dieser Größe, Küche, Sitzgruppe, zwei Kammern für je zwei Personen und eine Toilette. Die zweite Kammer ist in der Regel Stauraum für die Ausrüstungsgegenstände, die wir bei Fahrt zu zweit nicht brauchen (Feststoffrettungswesten, Lifebelts, Bettzeug).

Unser Sponsor:
Ölzeug, Segelbekleidung & Zubehör




Erstellen Sie Ihr eigenes Blog